Archaismen – unser altmodischer Wortschatz

So wie Wörter neu geboren, sich verbreiten und irgendwann allgemein bekannt sind, so verschwinden alte Wörter auch wieder aus unserem Sprachgebrauch. Diese schon fast vergessenen Wörter sind die Archaismen – Begriffe, die von jüngeren Generationen kaum noch verwendet werden. Weil sie altmodisch sind, heutzutage kaum mehr Sinn ergeben oder weil sie inzwischen durch andere Wörter ersetzt wurden.
Archaismus
Verb

beiwohnen

einer Frau beiwohnen: Geschlechtsverkehr mit einer Frau haben; im Grimmschen (...)

ausgegraben von Zibaldone
am 4. Januar 2020
0
Archaismus
Substantiv

Narrenposse

Dummer, unsinniger Scherz. „Das sind doch Narrenpossen!“

ausgegraben von Worthüter
am 29. Dezember 2019
0
Archaismus
Substantiv

Connaisseur

Ein Kenner im künstlerischen oder im kulinarischen Bereich. Auch Feinschmecker (...)

ausgegraben von Worthüter
am 29. Dezember 2019
0
Archaismus
Substantiv

Billigheimer

Ramschladen, der überwiegend minderwertige Ware anbietet.

ausgegraben von Worthüter
am 29. Dezember 2019
0
Archaismus
Adjektiv

trefflich

ausgezeichnet, exzellent

ausgegraben von Roland Gass
am 27. Dezember 2019
0
Archaismus
Substantiv

Adnote

Randbemerkung, Haftnotiz

ausgegraben von Roland Gass
am 27. Dezember 2019
0
Archaismus
Substantiv

die Prise

Beute einer Kaperfahrt; auch: so viel einer feinkörnigen Substanz, wie (...)

ausgegraben von Roland Gass
am 27. Dezember 2019
0
Archaismus
Substantiv

Fierant

Veralteter Begriff für Waren- bzw. Markthändler. Basiert auf fiera (ital. (...)

ausgegraben von Worthüter
am 21. Dezember 2019
0
Archaismus
Substantiv

Waschblau

Bis in die 1950 Jahre gängiges Färbemittel für weiße Textilien (...)

ausgegraben von Worthüter
am 21. Dezember 2019
0
Archaismus
Substantiv

Brennschere

Um 1930 scherenartiges Frisiergerät, um die Haare in Form zu (...)

ausgegraben von Worthüter
am 21. Dezember 2019
0
Archaismus
Substantiv

Bijouterie

Geschäft eines billigen Schmuckverkäufers. Auch Schmuck von geringem Wert. Basiert (...)

ausgegraben von Worthüter
am 21. Dezember 2019
0
Archaismus
Verb

verhaspeln

1.sich versprechen,die Worte durcheinanderbringen 2.sich verfangen,verwickeln

ausgegraben von Lupo
am 19. Dezember 2019
1
Archaismus
Substantiv

Kauderwelsch

Eine verworrene,unverständliche Sprechweise,oft durch Vermischung mehrerer Sprachen gekennzeichnet

ausgegraben von Lupo
am 18. Dezember 2019
1
Archaismus
Substantiv

Reibach

In einem Geschäft einen überproportional hohen Gewinn machen,dem oft durch (...)

ausgegraben von Lupo
am 18. Dezember 2019
0
Archaismus
Substantiv

Ulk

Scherzhafter Unfug

ausgegraben von Lupo
am 16. Dezember 2019
0
Archaismus
Verb

schwadronieren

unnütz,lautstark und eindringlich daherreden Das Wort stammt ursprünglich aus dem Vokabular (...)

ausgegraben von Lupo
am 15. Dezember 2019
0
Archaismus
Substantiv

Hahnrei

betrogener Ehemann

ausgegraben von Frau V.
am 12. Dezember 2019
0
Archaismus
Substantiv

Dussel

Ein ungeschickter Mensch,einer der sich offensichtlich unvernünftig verhält

ausgegraben von Lupo
am 12. Dezember 2019
0
Archaismus
Substantiv

Dusel

Aus den Niederdeutschen abgeleitet,seit 16. Jahrhundert im deutschen Sprachgebrauch 1.ein unerwartetes (...)

ausgegraben von Lupo
am 12. Dezember 2019
0
Archaismus
Redewendung

von der Pike auf

Etwas von Grund auf gelernt haben,viel Erfahrung haben. (...)

ausgegraben von Lupo
am 12. Dezember 2019
0
Archaismus
Verb

dräuen

drohen,Böses ankündigen "Trotz des lichten Tages dräuen am Horizont dunkle (...)

ausgegraben von Lupo
am 11. Dezember 2019
0
Archaismus
Adverb

fürderhin

künftig,in Zukunft,außerdem,von nun an,darüber hinaus " Fürderhin werden keine neuen Mitglieder (...)

ausgegraben von Lupo
am 11. Dezember 2019
0
Archaismus
Substantiv

Rosskur

Steht für eine raue,wenig sensible (medizinische) Behandlung -oft mit umstrittenen (...)

ausgegraben von Lupo
am 10. Dezember 2019
0
Archaismus
Verb

vermasseln

1.Eine schlechte Leistung erbringen "Die Klassenarbeit hab ich ziemlich vermasselt" 2.Etwas was (...)

ausgegraben von Lupo
am 8. Dezember 2019
0
Seite 2 von 39

Mach mit! – und rette Wörter vor dem Aussterben

Da auch Wörter einem Lebenszyklus unterliegen, ist es völlig normal, dass sie irgendwann auch wieder verschwinden. Oft werden sie durch andere, modernere Wörter verdrängt und geraten so in Vergessenheit. Vom „Barbier” spricht zum Beispiel heute kaum noch jemand, wenn man zum „Frisör” geht. Dabei gibt es meist keinen plausiblen Grund, warum man ein veraltetes Wort einfach so aussterben lassen sollte. Es gilt – mach mit und rette Archaismen vor dem Aussterben.

Neue Archaismen

Archaismus
von Worthüter am 16.2.2020
0 0
Archaismus
von Worthüter am 16.2.2020
0 0
Archaismus
von baikal44 am 14.2.2020
0 0
Archaismus
von Pfotendruck am 6.2.2020
0 0
Archaismus
von Worthüter am 6.2.2020
0 0
Archaismus
von Worthüter am 6.2.2020
0 0
Archaismus
von Frau V. am 4.2.2020
2 0
Archaismus
von Worthüter am 30.1.2020
0 1
Archaismus
von ClausDiventres am 27.1.2020
0 0
Archaismus
von ClausDiventres am 27.1.2020
0 0

Beliebte Archaismen

Archaismus
von Worthüter am 28.9.2018
7 1
Archaismus
von Worthüter am 21.9.2018
7 2
Archaismus
von Schmöckie am 27.9.2018
6 1
Archaismus
von Worthüter am 29.3.2019
5 1
Archaismus
von Lupo am 9.9.2018
5 0
Archaismus
von Worthüter am 3.5.2019
4 2
Archaismus
von Charlotte am 2.5.2019
4 0
Archaismus
von Worthüter am 6.4.2019
4 0
Archaismus
von DJ Paul Katz am 21.2.2019
4 0
Archaismus
von Worthüter am 25.10.2018
4 0

Kommentierte Archaismen

Archaismus
von kavel27 am 3.3.2018
1 7
Archaismus
von Lupo am 16.3.2019
1 5
Archaismus
von Worthüter am 7.3.2019
3 5
Archaismus
von Worthüter am 15.6.2018
0 5
Archaismus
von kavel27 am 5.3.2018
1 5
Archaismus
von DJ Paul Katz am 1.4.2018
1 4
Archaismus
von Michel C am 9.12.2018
0 3
Archaismus
von Gam3lock am 16.6.2013
1 3
Archaismus
von Kunstworte am 30.11.2012
1 3
Archaismus
von Kunstworte am 20.11.2012
0 3