Archaismen – unser altmodischer Wortschatz

So wie Wörter neu geboren, sich verbreiten und irgendwann allgemein bekannt sind, so verschwinden alte Wörter auch wieder aus unserem Sprachgebrauch. Diese schon fast vergessenen Wörter sind die Archaismen – Begriffe, die von jüngeren Generationen kaum noch verwendet werden. Weil sie altmodisch sind, heutzutage kaum mehr Sinn ergeben oder weil sie inzwischen durch andere Wörter ersetzt wurden.
Archaismus
Substantiv

Hatz

Hetze, Hetzerei; in wilder Hatz = in wirklich schweinemäßiger Eile

ausgegraben von Frau V.
am 7. Juli 2020
0
Archaismus
Adjektiv

hoffährtig

anmaßend, stolz, dünkelhaft

ausgegraben von Frau V.
am 1. Juli 2020
1
Archaismus
Substantiv

Eintopfsonntag

Nazi-Erfindung, um das Volk zur Sparsamkeit anzuhalten. Wurde dann irgendwann (...)

ausgegraben von Frau V.
am 29. Juni 2020
0
Archaismus
Substantiv

Langer Donnerstag

Der lange Donnerstag war von 1989 bis 1996 der einzige (...)

ausgegraben von DJ Paul Katz
am 26. Juni 2020
0
Archaismus
Substantiv

Unbill

Kränkung,Unrecht : " Er dacht an alle Unbill die seine (...)

ausgegraben von Lupo
am 28. Mai 2020
0
Archaismus
Verb

fläzen

sich unmanierlich hinlegen,in nachlässiger Haltung,halb sitzend,halb liegend. Aus dem (...)

ausgegraben von Lupo
am 11. Mai 2020
0
Archaismus
Adjektiv

levantinisch

Die Levantiner (Bewohner des Orients) betreffend. Aber auch gegen Ende (...)

ausgegraben von Worthüter
am 9. Mai 2020
0
Archaismus
Substantiv

Levante

Der Mittelmeerraum östlich von Italien, das Morgenland bzw. der Orient. (...)

ausgegraben von Worthüter
am 9. Mai 2020
0
Archaismus
Substantiv

Levantiner

Als Levantiner wurden die Bewohner der Levante, also der Länder (...)

ausgegraben von Worthüter
am 9. Mai 2020
0
Archaismus
Substantiv

Kämpe

Krieger, Held, tapferer Streiter. Basiert auf kempfe (mhd.) sowie (...)

ausgegraben von Worthüter
am 9. Mai 2020
0
Archaismus
Adjektiv

ge­har­nischt

Eine Rüstung (Harnisch) tragend, mit einem Harnisch versehen sein. Auch (...)

ausgegraben von Worthüter
am 8. Mai 2020
0
Archaismus
Substantiv

Feuriger Elias

Alte, funkensprühende Dampflokomotive. Basiert auf dem Propheten Elias, der in (...)

ausgegraben von Worthüter
am 8. Mai 2020
0
Archaismus
Substantiv

Beginnen

frevles Beginnen - schändliche Tat

ausgegraben von Frau V.
am 7. Mai 2020
0
Archaismus
Substantiv

Campingzähne

„Zähne wie ein Vorzelt“, sagte man noch in den Achtzigern (...)

ausgegraben von DJ Paul Katz
am 25. April 2020
0
Archaismus
Substantiv

Mamihlapinatapai

Ein, von den Yaghan geschaffener Begriff, um jenen verpassten zwischenmenschlichen (...)

ausgegraben von Jellocheck
am 20. April 2020
0
Archaismus
Redewendung

Guter Hoffnung sein

Früher gerne genutzt um eine eingetretene Schwangerschaft mitzuteilen

ausgegraben von Lupo
am 10. April 2020
2
Archaismus
Substantiv

Unpässlichkeit

Allgemeines körp.oder psychisches Unwohlsein.Wurde früher viel verwendet für die Tatsache (...)

ausgegraben von Lupo
am 10. April 2020
0
Archaismus
Verb

ziemen

sich gehören,angemessen sein " In dieser Sache ziemt es sich Stillschweigen (...)

ausgegraben von Lupo
am 10. April 2020
0
Archaismus
Substantiv

Gleisner

Heuchler. Person, die eine Meinung oder Einstellung nur vortäuscht, aber (...)

ausgegraben von Worthüter
am 10. April 2020
0
Archaismus
Verb

haselieren

Derbe Späße machen, treiben, lärmen, toben bzw. sich närrisch benehmen. (...)

ausgegraben von Worthüter
am 10. April 2020
0
Archaismus
Adverb

schlankerhand

ohne Weiteres; ohne Zögern, Umschweife; kurzerhand "Ich habe mich schlankerhand (...)

ausgegraben von rosa
am 10. April 2020
0
Archaismus
Substantiv

Larmoyanz

Rührseligkeit,sentimentale Überempfindlichkeit,Weinerlichkeit Aus dem Französischen:larme = Träne

ausgegraben von Lupo
am 3. April 2020
0
Archaismus
Substantiv

Malefiz

Missetat, Kapitalverbrechen. Basiert auf maleficus (lat. Böses tuend, gottlos). „Malefiz-Urteil (...)

ausgegraben von Worthüter
am 29. März 2020
0
Archaismus
Substantiv

Plempe

Durch Hinundherschütteln nicht mehr gut schmeckendes, schlechtes Getränk. Auch als (...)

ausgegraben von Worthüter
am 29. März 2020
0
Seite 1 von 41

Mach mit! – und rette Wörter vor dem Aussterben

Da auch Wörter einem Lebenszyklus unterliegen, ist es völlig normal, dass sie irgendwann auch wieder verschwinden. Oft werden sie durch andere, modernere Wörter verdrängt und geraten so in Vergessenheit. Vom „Barbier” spricht zum Beispiel heute kaum noch jemand, wenn man zum „Frisör” geht. Dabei gibt es meist keinen plausiblen Grund, warum man ein veraltetes Wort einfach so aussterben lassen sollte. Es gilt – mach mit und rette Archaismen vor dem Aussterben.

Neue Archaismen

Archaismus
von Frau V. am 7.7.2020
0 0
Archaismus
von Frau V. am 1.7.2020
1 1
Archaismus
von Frau V. am 29.6.2020
1 0
Archaismus
von DJ Paul Katz am 26.6.2020
1 0
Archaismus
von Lupo am 28.5.2020
0 0
Archaismus
von Lupo am 11.5.2020
0 0
Archaismus
von Worthüter am 9.5.2020
0 0
Archaismus
von Worthüter am 9.5.2020
0 0
Archaismus
von Worthüter am 9.5.2020
1 0
Archaismus
von Worthüter am 9.5.2020
0 0

Beliebte Archaismen

Archaismus
von Worthüter am 28.9.2018
8 1
Archaismus
von Worthüter am 21.9.2018
7 2
Archaismus
von Worthüter am 29.3.2019
6 1
Archaismus
von Schmöckie am 27.9.2018
6 1
Archaismus
von Lupo am 9.9.2018
5 0
Archaismus
von Worthüter am 29.12.2019
4 0
Archaismus
von Worthüter am 3.5.2019
4 2
Archaismus
von Charlotte am 2.5.2019
4 0
Archaismus
von Worthüter am 6.4.2019
4 0
Archaismus
von DJ Paul Katz am 21.2.2019
4 0

Kommentierte Archaismen

Archaismus
von kavel27 am 3.3.2018
1 7
Archaismus
von Lupo am 16.3.2019
1 5
Archaismus
von Worthüter am 7.3.2019
3 5
Archaismus
von Worthüter am 15.6.2018
0 5
Archaismus
von kavel27 am 5.3.2018
1 5
Archaismus
von Worthüter am 8.3.2020
1 4
Archaismus
von DJ Paul Katz am 1.4.2018
1 4
Archaismus
von Michel C am 9.12.2018
0 3
Archaismus
von Gam3lock am 16.6.2013
1 3
Archaismus
von Kunstworte am 30.11.2012
1 3