Archaismen – unser altmodischer Wortschatz

So wie Wörter neu geboren, sich verbreiten und irgendwann allgemein bekannt sind, so verschwinden alte Wörter auch wieder aus unserem Sprachgebrauch. Diese schon fast vergessenen Wörter sind die Archaismen – Begriffe, die von jüngeren Generationen kaum noch verwendet werden. Weil sie altmodisch sind, heutzutage kaum mehr Sinn ergeben oder weil sie inzwischen durch andere Wörter ersetzt wurden.
Archaismus
Substantiv

Köttel

(auch Kötel) «Hinterlassenschaften» von Hunden, Pferden, Mäusen, Ratten, Kaninchen (sprich (...)

ausgegraben von globi-der-zweite
am 28. Januar 2022
1
Archaismus
Substantiv

Jungspund

Einen Satz, den sich ein Jungspund oft anhören darf, ist (...)

ausgegraben von Wortsätzlich
am 27. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Hupfdole

Ein abwertlicher Ausdruck für eine Tänzerin, die den Sprechenden wohl (...)

ausgegraben von Wortsätzlich
am 27. Januar 2022
0
Archaismus
Adverb

itzund

Veraltetes Adverb für jetzt, in diesem Moment. „Was itzund prächtig (...)

ausgegraben von Worthüter
am 27. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Tippelbruder

Meist Mann ohne Wohnung, oftmals mit Alkoholproblemen. Auch Clochard, Landstreicher, (...)

ausgegraben von Wortsätzlich
am 26. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Handelsreisender

Berufsbezeichnung im Vertrieb im Außendienst; er machte Haustürgeschäfte versuchte Produkte (...)

ausgegraben von Wortsätzlich
am 26. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Augenschmaus

Scherzhaft äußerst erfreulicher Anblick. Synonym zu Augenweide.

ausgegraben von Wortsätzlich
am 26. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Augenweide

Ein schöner, wohltuender Anblick, heute modern: Eyecandy.

ausgegraben von Wortsätzlich
am 26. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Tatzen

Stellen eine Form der körperlichen Abstrafung dar, die überwiegend im (...)

ausgegraben von R.T.Fishel
am 26. Januar 2022
1
Archaismus
Substantiv

Radiergummi

Ratzefummel, mit dem Bleistift- oder Tintenstriche von Papier und anderen (...)

ausgegraben von Wortsätzlich
am 25. Januar 2022
1
Archaismus
Substantiv

Tintenkiller

Ein Tintenlöschstift, oder älter Tintentod genannt, ist ein Stift zum (...)

ausgegraben von Wortsätzlich
am 25. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Augentauwetter

Wenn die Tränen fliessen.

ausgegraben von R.T.Fishel
am 24. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Bückware

Alles was im Regal ganz unten liegt, meist von geringerem (...)

ausgegraben von R.T.Fishel
am 23. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Schlafittchen

Zipfel eines Rockes, Ärmels oder Kragen

ausgegraben von Wortsätzlich
am 23. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Schnickschnack

Ein leeres Gerede

ausgegraben von Wortsätzlich
am 23. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Ploatsch

Nicht zu 100 Prozent zuordnungsbar / In der sächsischen Lausitz (...)

ausgegraben von globi-der-zweite
am 21. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Hietroibratl

Oberlausitzer-Dialekt / Unklar, ob noch im Alltagsgebrauch laut einem Unterlausitzer. Bedeutung: (...)

ausgegraben von globi-der-zweite
am 21. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Bösmaulgeld

Gerichtlich anberaumte monetäre Abstrafung für verleumdende Lügenmärchen.

ausgegraben von R.T.Fishel
am 19. Januar 2022
1
Archaismus
Substantiv

Laubspaziergang

Blätterraschelnder, herbstlicher Streifzug durch bebaumte Gefilde.

ausgegraben von R.T.Fishel
am 19. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Sommeratem

Ein leichter Hauch von Sommerwind.

ausgegraben von R.T.Fishel
am 19. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Milchhaar

Das zarte Haar des ersten Bartes, der Gesichtsflaum bei jungen (...)

ausgegraben von R.T.Fishel
am 19. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Trunkmut

Durch Konsumieren hochprozentual geistiger Getränke erzeugte freudentaumelige Hochstimmung.

ausgegraben von R.T.Fishel
am 18. Januar 2022
0
Archaismus
Substantiv

Gaukelputz

Verkleidung und Bemalung zum Beispiel für Kinder

ausgegraben von R.T.Fishel
am 16. Januar 2022
1
Archaismus
Substantiv

Pläsanterie

Handlungen, die zur Belustigung führen.

ausgegraben von R.T.Fishel
am 16. Januar 2022
0
Seite 1 von 44

Mach mit! – und rette Wörter vor dem Aussterben

Da auch Wörter einem Lebenszyklus unterliegen, ist es völlig normal, dass sie irgendwann auch wieder verschwinden. Oft werden sie durch andere, modernere Wörter verdrängt und geraten so in Vergessenheit. Vom „Barbier” spricht zum Beispiel heute kaum noch jemand, wenn man zum „Frisör” geht. Dabei gibt es meist keinen plausiblen Grund, warum man ein veraltetes Wort einfach so aussterben lassen sollte. Es gilt – mach mit und rette Archaismen vor dem Aussterben.

Neue Archaismen

Archaismus
von globi-der-zweite am 28.1.2022
0 1
Archaismus
von Wortsätzlich am 27.1.2022
0 0
Archaismus
von Wortsätzlich am 27.1.2022
0 0
Archaismus
von Worthüter am 27.1.2022
0 0
Archaismus
von Wortsätzlich am 26.1.2022
1 0
Archaismus
von Wortsätzlich am 26.1.2022
0 0
Archaismus
von Wortsätzlich am 26.1.2022
0 0
Archaismus
von Wortsätzlich am 26.1.2022
0 0
Archaismus
von R.T.Fishel am 26.1.2022
1 1
Archaismus
von Wortsätzlich am 25.1.2022
1 1

Beliebte Archaismen

Archaismus
von Worthüter am 28.9.2018
9 1
Archaismus
von Worthüter am 21.9.2018
7 2
Archaismus
von Worthüter am 3.5.2019
6 3
Archaismus
von Worthüter am 29.3.2019
6 1
Archaismus
von Schmöckie am 27.9.2018
6 1
Archaismus
von Charlotte am 2.5.2019
5 0
Archaismus
von Worthüter am 6.4.2019
5 0
Archaismus
von Frau V. am 8.10.2018
5 1
Archaismus
von Lupo am 9.9.2018
5 0
Archaismus
von Worthüter am 27.6.2018
5 0

Kommentierte Archaismen

Archaismus
von Frau V. am 1.7.2020
4 8
Archaismus
von kavel27 am 3.3.2018
1 7
Archaismus
von TINO HEGENBARTH am 6.2.2021
2 5
Archaismus
von globi-der-zweite am 27.12.2020
2 5
Archaismus
von Lupo am 16.3.2019
1 5
Archaismus
von Worthüter am 7.3.2019
3 5
Archaismus
von Worthüter am 15.6.2018
0 5
Archaismus
von Worthüter am 8.3.2020
1 4
Archaismus
von DJ Paul Katz am 1.4.2018
1 4
Archaismus
von Gam3lock am 16.6.2013
2 4