Archaismen – unser altmodischer Wortschatz

So wie Wörter neu geboren, sich verbreiten und irgendwann allgemein bekannt sind, so verschwinden alte Wörter auch wieder aus unserem Sprachgebrauch. Diese schon fast vergessenen Wörter sind die Archaismen – Begriffe, die von jüngeren Generationen kaum noch verwendet werden. Weil sie altmodisch sind, heutzutage kaum mehr Sinn ergeben oder weil sie inzwischen durch andere Wörter ersetzt wurden.
Archaismus
Verb

ausmerzen

Aus der Welt schaffen, austilgen, ausrotten.

ausgegraben von ThomasTheater
am 14. November 2019
0
Archaismus
Adjektiv

weidlich

In sehr hohem Ausmaß, in kaum zu übertreffendem Maße. Basiert (...)

ausgegraben von Worthüter
am 13. November 2019
0
Archaismus
Adverb

heutigentags

In der gegenwärtigen Zeit, Epoche. In der jetzigen Zeit, in (...)

ausgegraben von Worthüter
am 13. November 2019
0
Archaismus
Redewendung

wie der Vogel im Hanf sitzen

Es gut haben, im Überfluss leben. Basierte darauf, dass Vögel (...)

ausgegraben von Worthüter
am 13. November 2019
0
Archaismus
Substantiv

Tante-Emma-Laden

Bis in die Achtziger des letzten Jahrhunderts noch gängige Lebensmittelläden, (...)

ausgegraben von DJ Paul Katz
am 8. November 2019
0
Archaismus
Substantiv

Mahlschatz

Der Preis für die Braut in früheren Zeiten. Im ehemaligen (...)

ausgegraben von Worthüter
am 31. Oktober 2019
0
Archaismus
Substantiv

Brast

Gram, Kummer, Sorgen. „Es hat der Brast um seinen Sohn (...)

ausgegraben von Worthüter
am 31. Oktober 2019
0
Archaismus
Substantiv

Aufkunft

Veralteter Begriff für die Genesung. Ebenfalls ehemaliger Gebrauch für den (...)

ausgegraben von Worthüter
am 31. Oktober 2019
0
Archaismus
Substantiv

Rabulist

Wortklauber bzw. Haarspalter, der rechthaberisch argumentiert, ohne den tatsächlichen Stand (...)

ausgegraben von Worthüter
am 27. Oktober 2019
0
Archaismus
Substantiv

Histrione

Schauspieler im antiken Rom. Wurde noch für Gaukler im Mittelalter (...)

ausgegraben von Worthüter
am 27. Oktober 2019
0
Archaismus
Substantiv

Bourdalou

Das Bourdalou war seit dem frühen 18. Jahrhundert ein tragbares (...)

ausgegraben von DJ Paul Katz
am 24. Oktober 2019
0
Archaismus
Substantiv

Obolus

kleiner Betrag; aus dem Griechischen

ausgegraben von Frau V.
am 17. Oktober 2019
0
Archaismus
Substantiv

Trulle

Abwertende Bezeichnung für eine unordentliche, seltsame oder besonders ungeschickte Frau. (...)

ausgegraben von Worthüter
am 17. Oktober 2019
1
Archaismus
Verb

schrinnen

Wehtun, schmerzen. Basiert auf schrinden (mhd. bersten, aufreißen).

ausgegraben von Worthüter
am 17. Oktober 2019
0
Archaismus
Substantiv

Kondukt

Feierliches Geleit, Leichenzug. Basiert auf conductus (mlat. Schutz, Geleit).

ausgegraben von Worthüter
am 17. Oktober 2019
0
Archaismus
Substantiv

Glimmstängel

Veraltete, scherzhafte Bezeichnung für eine Zigarette. Da Zigaretten immer mehr (...)

ausgegraben von DJ Paul Katz
am 13. Oktober 2019
1
Archaismus
Substantiv

Quetschkommode

Veralteter Begriff für ein Akkordeon oder eine Ziehharmonika.

ausgegraben von DJ Paul Katz
am 13. Oktober 2019
0
Archaismus
Substantiv

Groschengrab

Automat, in den viel Kleingeld eingeworfen wird. Zum Beispiel ein (...)

ausgegraben von DJ Paul Katz
am 13. Oktober 2019
0
Archaismus
Adjektiv

burschikos

Unverkrampft, salopp und ungehemmt. Bei weiblichen Personen meist jungenhaft und (...)

ausgegraben von DJ Paul Katz
am 11. Oktober 2019
0
Archaismus
Verb

fürliebnehmen

sich mit etwas begnügen

ausgegraben von Frau V.
am 8. Oktober 2019
0
Archaismus
Verb

purgieren

Etwas von Störendem befreien, säubern; reinigen, läutern. Basiert auf purgare (...)

ausgegraben von Worthüter
am 6. Oktober 2019
0
Archaismus
Substantiv

Exerzitium

Veraltet für die Hausarbeit der Schule. Auch geistige sowie körperliche (...)

ausgegraben von Worthüter
am 6. Oktober 2019
0
Archaismus
Adjektiv

klaftertief

So tief wie ein Klafter, sehr tief. Basiert auf Klafter, (...)

ausgegraben von Worthüter
am 6. Oktober 2019
0
Archaismus
Substantiv

Videothekar

Mit dem Aussterben der Videotheken stirbt auch dieser (...)

ausgegraben von DJ Paul Katz
am 5. Oktober 2019
0
Seite 1 von 37

Mach mit! – und rette Wörter vor dem Aussterben

Da auch Wörter einem Lebenszyklus unterliegen, ist es völlig normal, dass sie irgendwann auch wieder verschwinden. Oft werden sie durch andere, modernere Wörter verdrängt und geraten so in Vergessenheit. Vom „Barbier” spricht zum Beispiel heute kaum noch jemand, wenn man zum „Frisör” geht. Dabei gibt es meist keinen plausiblen Grund, warum man ein veraltetes Wort einfach so aussterben lassen sollte. Es gilt – mach mit und rette Archaismen vor dem Aussterben.

Neue Archaismen

Archaismus
von ThomasTheater am 14.11.2019
0 0
Archaismus
von Worthüter am 13.11.2019
0 0
Archaismus
von Worthüter am 13.11.2019
0 0
Archaismus
von Worthüter am 13.11.2019
0 0
Archaismus
von DJ Paul Katz am 8.11.2019
0 0
Archaismus
von Worthüter am 31.10.2019
0 0
Archaismus
von Worthüter am 31.10.2019
0 0
Archaismus
von Worthüter am 31.10.2019
0 0
Archaismus
von Worthüter am 27.10.2019
0 0
Archaismus
von Worthüter am 27.10.2019
0 0

Beliebte Archaismen

Archaismus
von Worthüter am 28.9.2018
7 1
Archaismus
von Worthüter am 21.9.2018
7 2
Archaismus
von Schmöckie am 27.9.2018
6 1
Archaismus
von Worthüter am 29.3.2019
5 1
Archaismus
von Lupo am 9.9.2018
5 0
Archaismus
von Worthüter am 3.5.2019
4 2
Archaismus
von Charlotte am 2.5.2019
4 0
Archaismus
von Worthüter am 6.4.2019
4 0
Archaismus
von DJ Paul Katz am 21.2.2019
4 0
Archaismus
von Worthüter am 25.10.2018
4 0

Kommentierte Archaismen

Archaismus
von kavel27 am 3.3.2018
1 7
Archaismus
von Worthüter am 7.3.2019
3 5
Archaismus
von Worthüter am 15.6.2018
0 5
Archaismus
von kavel27 am 5.3.2018
1 5
Archaismus
von Lupo am 16.3.2019
1 4
Archaismus
von DJ Paul Katz am 1.4.2018
1 4
Archaismus
von Michel C am 9.12.2018
0 3
Archaismus
von Gam3lock am 16.6.2013
1 3
Archaismus
von Kunstworte am 30.11.2012
1 3
Archaismus
von Kunstworte am 20.11.2012
0 3