Archaismen – unser altmodischer Wortschatz

So wie Wörter neu geboren, sich verbreiten und irgendwann allgemein bekannt sind, so verschwinden alte Wörter auch wieder aus unserem Sprachgebrauch. Diese schon fast vergessenen Wörter sind die Archaismen – Begriffe, die von jüngeren Generationen kaum noch verwendet werden. Weil sie altmodisch sind, heutzutage kaum mehr Sinn ergeben oder weil sie inzwischen durch andere Wörter ersetzt wurden.
Archaismus
Redewendung

Hab und Gut

Beispiel:" Er hat sein Hab und Gut verspielt".Der Betroffene hat (...)

ausgegraben von Lupo
am 28. Mai 2018
0
Archaismus
Substantiv

Zossen

Pferd; Beispiel: Der Zossen lahmt.

ausgegraben von Frau V.
am 26. Mai 2018
0
Archaismus
Substantiv

Pfisterei

Dorf- oder Klosterbäckerei des Mittelalters

ausgegraben von Frau V.
am 18. Mai 2018
0
Archaismus
Substantiv

Muff

Handwärmer für Damen.

ausgegraben von Frau V.
am 18. Mai 2018
0
Archaismus
Substantiv

Velozipedist

Als Velozipedist bzw. Velozipedistin wurden Radfahrer bezeichnet. Der Begriff ist (...)

ausgegraben von Worthüter
am 18. Mai 2018
0
Archaismus
Substantiv

Tingeltangel

Abwertende Bezeichnung für ein Café mit Musik- und Gesangsdarbietungen, auch (...)

ausgegraben von Worthüter
am 18. Mai 2018
0
Archaismus
Adjektiv

sen­su­a­lis­tisch

Sinnlich. Basiert auf der historischen Geistesströmung des Sensualismus, wonach Wissen (...)

ausgegraben von Worthüter
am 18. Mai 2018
0
Archaismus
Redewendung

fein gewandet

In ein feines Gewand gekleidet bzw. schön angezogen sein. Beispiel: Du (...)

ausgegraben von Frau V.
am 15. Mai 2018
0
Archaismus
Substantiv

Philister

Spießbürger, kleinlicher Mensch. Auch Mensch ohne akademischen Abschluß. Der Begriff (...)

ausgegraben von Worthüter
am 12. Mai 2018
0
Archaismus
Substantiv

Kinematograph

Die ersten Geräte am Ende des 19. Jahrhunderts, mit denen (...)

ausgegraben von Worthüter
am 12. Mai 2018
0
Archaismus
Substantiv

Reallyzeum

Historische Bezeichnung für ein Realprogymnasium, an dem die Ausbildung noch (...)

ausgegraben von Worthüter
am 12. Mai 2018
0
Archaismus
Adjektiv

lasziv

1. durch gekünstelte Schläfrigkeit Sinnlichkeit verbreitend (und bei anderen sexuelle (...)

ausgegraben von Sprechreiz
am 11. Mai 2018
0
Archaismus
Adjektiv

töricht

Etwas ist töricht bedeutet etwas ist unklug bzw. unvernünftig. Manchmal (...)

ausgegraben von Sprechreiz
am 11. Mai 2018
0
Archaismus
Redewendung

Fracksausen

Fracksausen haben, kriegen/bekommen (umgangssprachlich: Angst haben, bekommen)

ausgegraben von Sprechreiz
am 11. Mai 2018
0
Archaismus
Substantiv

Demut

Substantiv, feminin. Die/Der Demütige erkennt und akzeptiert aus freien Stücken, (...)

ausgegraben von Sprechreiz
am 11. Mai 2018
0
Archaismus
Substantiv

Hornochse

Jemand der einfältig,uneinsichtig ist oder eine große Dummheit begangen hat.

ausgegraben von Lupo
am 10. Mai 2018
0
Archaismus
Verb

verhohnepipeln

Jemanden mit Hilfe von Spott oder Ironie lächerlich machen

ausgegraben von Lupo
am 10. Mai 2018
0
Archaismus
Verb

verplappern

ungewollt etwas aussprechen was im Wissen des Anderen zu meinem (...)

ausgegraben von Lupo
am 10. Mai 2018
0
Archaismus
Verb

pumpen

früherer Begriff der leihen meint "kannst du mir mal 5 Mark (...)

ausgegraben von Lupo
am 10. Mai 2018
0
Archaismus
Substantiv

Gerödel

Kommt aus der Sprache der Soldaten und meinte ursprünglich dessen (...)

ausgegraben von Lupo
am 10. Mai 2018
0
Archaismus
Verb

munkeln

etwas heimlich erzählen,eine Mitteilung hinter vorgehaltener Hand,Gerüchte verbreiten

ausgegraben von Lupo
am 10. Mai 2018
0
Archaismus
Substantiv

Knilch

Eine als unangenehm erlebte männliche Person. "Was will der blöde Knilch (...)

ausgegraben von Lupo
am 10. Mai 2018
0
Archaismus
Substantiv

Schreckschraube

Eine als unangenehm erlebte weibliche Person. "Die alte Schreckschraube hat sich (...)

ausgegraben von Lupo
am 10. Mai 2018
0
Archaismus
Substantiv

Rabatte

Die Rabatte ist ein kleines und meist schmales Beet mit (...)

ausgegraben von Worthüter
am 10. Mai 2018
0
Seite 18 von 37

Mach mit! – und rette Wörter vor dem Aussterben

Da auch Wörter einem Lebenszyklus unterliegen, ist es völlig normal, dass sie irgendwann auch wieder verschwinden. Oft werden sie durch andere, modernere Wörter verdrängt und geraten so in Vergessenheit. Vom „Barbier” spricht zum Beispiel heute kaum noch jemand, wenn man zum „Frisör” geht. Dabei gibt es meist keinen plausiblen Grund, warum man ein veraltetes Wort einfach so aussterben lassen sollte. Es gilt – mach mit und rette Archaismen vor dem Aussterben.

Neue Archaismen

Archaismus
von Worthüter am 28.11.2019
1 0
Archaismus
von Lupo am 27.11.2019
2 1
Archaismus
von Freigeist am 23.11.2019
1 0
Archaismus
von ThomasTheater am 14.11.2019
0 0
Archaismus
von Worthüter am 13.11.2019
1 0
Archaismus
von Worthüter am 13.11.2019
1 0
Archaismus
von Worthüter am 13.11.2019
1 0
Archaismus
von DJ Paul Katz am 8.11.2019
0 0
Archaismus
von Worthüter am 31.10.2019
0 0
Archaismus
von Worthüter am 31.10.2019
0 0

Beliebte Archaismen

Archaismus
von Worthüter am 28.9.2018
7 1
Archaismus
von Worthüter am 21.9.2018
7 2
Archaismus
von Schmöckie am 27.9.2018
6 1
Archaismus
von Worthüter am 29.3.2019
5 1
Archaismus
von Lupo am 9.9.2018
5 0
Archaismus
von Worthüter am 3.5.2019
4 2
Archaismus
von Charlotte am 2.5.2019
4 0
Archaismus
von Worthüter am 6.4.2019
4 0
Archaismus
von DJ Paul Katz am 21.2.2019
4 0
Archaismus
von Worthüter am 25.10.2018
4 0

Kommentierte Archaismen

Archaismus
von kavel27 am 3.3.2018
1 7
Archaismus
von Worthüter am 7.3.2019
3 5
Archaismus
von Worthüter am 15.6.2018
0 5
Archaismus
von kavel27 am 5.3.2018
1 5
Archaismus
von Lupo am 16.3.2019
1 4
Archaismus
von DJ Paul Katz am 1.4.2018
1 4
Archaismus
von Michel C am 9.12.2018
0 3
Archaismus
von Gam3lock am 16.6.2013
1 3
Archaismus
von Kunstworte am 30.11.2012
1 3
Archaismus
von Kunstworte am 20.11.2012
0 3