Archaismus

Substantiv

Dusel

Aus den Niederdeutschen abgeleitet,seit 16. Jahrhundert im deutschen Sprachgebrauch 1.ein unerwartetes Glück "ich hatte Dusel und habe die Radarfalle rechtzeitig gesehen" 2.Gefühl der Benommenheit "mit dem ersten Zug aus der Zigarre hatte ich Dusel im Kopf"
0
erschaffen von Lupo
am 12. Dezember 2019

Noch keine Kommentare

Du musst angemeldet sein, um diesen Beitrag zu kommentieren.